Vorsicht Zoll!Vorsicht Zoll!

Die USA, das Land der unbegrenzten tollen Babysachen! Aber wie verhält es sich bei einem Direkteinkauf.

 

Ebay lockt und immer mehr Hersteller in den USA bieten mit eigenen Shops die Möglichkeiten des Direkteinkaufs.

Da stellt sich nun die Frage mit den Zöllen und den Gebühren. Seid dem 01.01.2008 gilt eine deutlich höhere Freigrenze für den Direkteinkauf in den USA. Bis zu 150 Euro (ca. 200 Dollar) können nun zollfrei eingeführt werden.

Aber die Sache hat einen Haken, denn diese "geringwertige Sendungen" sind zwar vom Zoll befreit, jedoch nicht von der Einfuhrumsatzsteuer. Diese beträgt aktuell 19% wie die Umsatzsteuer auch. Hier wurde die Freigrenze bei 22 Euro belassen.

Da aus diesem Grund die Pakete dennoch dem Zoll vorgeführt werden müssen, kann es sein, dass der Versanddienstleister auch noch zusätzliche Gebühren berechnet. Bei UPS wird hier zum Beispiel eine Vorlageprovision von 10 Euro fällig.

Da ist der Preisvorteil schnell dahin. Hier ein Beispiel:

Warenbestellung

154.00 USD = 113,20 Euro für die Artikel
58.99 USD = 43,37 Euro für den Versand
zzgl. 24,60 Euro für die 19% EUSt.
zzgl. 10,- Euro Vorlageprovision
---------------------------------
77, 98 Euro Nebenkosten der Bestellung (Versand+EUSt+Vorlageprov.)

Bei dem Beispiel handelt es sich um eine aktuelle Bestellung von Nicole privat, die uns soeben mit UPS erreicht hat. Der Preisvorteil ist natürlich hin, denn bei 40% Zusatzkosten wird sich sicherlich auch in Deutschland ein Shop finden, der die Artikel ähnlich anbietet.

Nun interessieren uns Eure Erfahrungen mit Direktkäufen. Dafür haben wir eine Umfrage eingerichtet. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der neuen Freigrenze bisher gemacht? Zur Umfrage geht es hier:

http://www.colliii.com/de/content/hast-du-schon-mal-den-usa-bestellt-und...

Anders verhält es sich natürlich bei einem Einkauf in den USA während eines Urlaubs. Hier liegen die Freigrenzen bei 430 Euro pro Person. Weitere 700 Euro die darüber hinaus erworben werden, unterliegen einer Pauschalversteuerung von 17,5% in der die Einfuhrumsatzsteuer enthalten ist. Kauft man also im Urlaub in den USA für 1130 Euro wird nur der pauschale Satz von 17,5% auf die 700 Euro berechnet, in der Summe dann 192,10 Euro. Bei einem Flugpreis von aktuell 439 Euro kann man quasi für die Ersparnis im Vergleich zum Direkteinkauf via Paketdienst fast in die USA fliegen.

Link zu Forum:

http://www.colliii.com/de/forum/zoll

Link zum Zoll:

http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/b0_postverkehr/b0_geringwertige_sen...